IT-Trainingshaus

Clevere Praxistipps für die tägliche Arbeit mit Excel

Einen Dauerkalender erstellen

Erstellen Sie schnell und problemlos einen Dauerkalender. Ziel ist es, mit Ändern der Jahreszahl in Zelle C1 einen fertigen Kalender für das entsprechende Jahr, mit Kennzeichnung der Sonnabende und Sonntage zu erhalten.

Vorgehensweise:

2017                                      Zelle C1 - Jahreszahl eintragen
=DATUM(C1;1;1)                  Zelle C3 – Formel eintragen Datum vom 01.01.2017 wird angezeigt
=C3+1                                   Zelle C4 – Formel eintragen Datum vom 02.01.2017 wird angezeigt
                                             
Formel aus Zelle C4 ausfüllen bis 31.12.17

- Alle Datumswerte markieren
- Register Start, Gruppe Formatvorlagen, Befehlsauswahl Bedingte Formatierung,
  Regeltyp Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen
- In der Zeile Werte formatieren, für die diese Formel wahr ist folgende Formel eintragen:
  =WOCHENTAG(C3;2)=6 h(andelt  es sich um das Datum in der Zelle C3 um einen
   Sonnabend?)

- Über die Schaltfläche Formatieren die Formatierung für den Sonnabend vereinbaren, OK
- Register Start, Gruppe Formatvorlagen, Befehlsauswahl Bedingte Formatierung,
  Regeltyp Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen
- In der Zeile Werte formatieren, für die diese Formel wahr ist folgende Formel eintragen:
  =WOCHENTAG(C3;2)=7 (handelt  es sich um das Datum in der Zelle C3 um einen Sonntag?)
- Über die Schaltfläche Formatieren die Formatierung für den Sonntag vereinbaren, OK

Mehr Wissen zur effektiven Arbeit mit Excel erhalten Sie hier.

Bereichsnamen

Bereichsnamen erleichtern das Arbeiten in der Arbeitsmappe. Ohne die genaue Zelladresse zu kennen, können Sie durch Auswahl eines Namens direkt zum betreffenden Bereich wechseln. Ebenso können Sie diesen Namen statt einer Zelladresse in Formeln verwenden.  Der Name kann für eine einzelne Zelle oder für einen Zellbereich vereinbart werden. Er steht danach in allen Tabellen der Arbeitsmappe zur Verfügung. Der Bereichsname ist direkt im Namensfeld einzugeben und kann danach dort auch aus einer Liste aller Namen ausgewählt werden. Das Namensfeld befindet sich genau unter dem Menüband, ganz links (unter der Menügruppe „Zwischenablage“).

Vorgehensweise:              

Zelle (oder Bereich) markieren; Namenfeld durch Klick aktivieren; Name eingeben; ENTER
Der Aufruf der Namen kann erfolgen über F3, Gehe zu oder Schreiben des Namen nach =-Zeichen
(Beispiel =Preis*Laenge*Breite)

Mehr Wissen zur effektiven Arbeit mit Excel gibt es hier.

Berechnung exaktes Alter/Differenz zwischen zwei Datumsangaben

Die Funktion DATEDIF ist in Excel nicht dokumentiert, obwohl sie integriert ist und problemlos angewendet werden kann. Sie berechnet die Differenz zwischen zwei Datumsangaben. Integriert man noch die heute-Funktion, kann ganz leicht das exakte, taggenaue Alter, die Betriebszugehörigkeit oder ähnliches berechnet werden. Zu beachten ist, dass das ältere Datum stets an erster Stelle in die Klammern gesetzt werden muss. Steht das Geburtsdatum in einer Zelle, kann auch die Zellenbezeichnung eingegeben werden.

Vorgehensweise:

=DATEDIF(Geburtsdatum;Aktuelles Datum;Ausgabeformat)
Ausgabeformat:    Jahre: "y"  /  Monate:  "m"  /  Tage: "d"

Beispiel:
=DATEDIF(A3;heute();"y") 
berechnet die Differenz zwischen dem Datum aus Zelle A3 und dem heutigen Tag und gibt das Ergebnis in Jahren aus

Mehr Wissen zum Thema Excel Formeln und Funktionen gibt es hier.