IT-Trainingshaus

Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Internetseite und Ihrem Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Nachstehend informieren wir Sie gemäß Art. 12, 13, 14 und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website www.it-trainingshaus.de und bei der Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertrages oder einer Veranstaltung mit uns.

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie Vor- und Nachname, die Anschrift  und die Telefonnummer.  

Inhalt

I. Verantwortlicher

II. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

1. Informatorische Nutzung der Website

2. Aktive Nutzung der Website und Vertragsabschluss

3. Kontaktanfragen, Vertragsabschlüsse und Anmeldung zu Veranstaltungen außerhalb der Website

4. Datenverarbeitung während der Vertragsdurchführung

III. Kategorien von Empfängern

IV. Dauer der Speicherung

1. Informatorische Nutzung der Website

2. Aktive Nutzung der Website sowie Kontaktanfragen, Vertragsabschlüsse und Anmeldung zu Veranstaltungen außerhalb der Website

V. Ihre Rechte als betroffenen Person

VI. Umfang Ihrer Pflichten zur Bereitstellung von Daten

VII. Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

I. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung

it Trainingshaus
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

E-Mail: info@it-trainingshaus.de
Fax: +49 351 563 4049

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

Katrin Rothe
Am Brauhaus 8
01099 Dresden

E-Mail: info@it-trainingshaus.de
Fax: +49 351 563 4049

II. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

1. Informatorische Nutzung der Website

Sie können unsere Website besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wenn Sie unsere Website lediglich informatorisch nutzen, also sich nicht anmelden, registrieren, eine Bestellung abgeben oder uns sonst Informationen zu Ihrer Person übermitteln, verarbeiten wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen sowie Informationen, die uns im Rahmen von eingesetzten Cookies zur statistischen Analyse der Nutzung unser Website übermittelt werden.

a. Technische Bereitstellung der Website

i. Zweck

Zum Zweck der technischen Bereitstellung der Website, ist es erforderlich, dass wir bestimmte, automatisch übermittelte Informationen von Ihnen verarbeiten, damit Ihr Browser unsere Website anzeigen und Sie die Website nutzen können. Diese Informationen werden bei jedem Aufruf unserer Internetseite automatisch erfasst und in unseren Serverlogfiles gespeichert. Diese Informationen beziehen sich auf das Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Informationen werden dabei erhoben:

• Host,

 IP-Adresse des Nutzers,

 (ggfs.) auth name,

 Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

 Methode des Zugriffs (Get/Post),

 Request,

 Protokoll (z.B. http),

 Status (z.B. Fehlermeldungen),

 abgerufene Datenmenge,

 Referrer,

 Browser und Betriebssystem des Nutzers.

ii. Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur technischen Bereitstellung unserer Website auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

 zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie unsere Website besuchen, um sich über unsere Schulungen, Dienstleistungen und über unsere Veranstaltungen zu informieren; und

 zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Ihnen die Website technisch zur Verfügung stellen zu können. Unser berechtigtes Interesse besteht dabei darin, Ihnen eine ansprechende, technisch funktionierende und benutzerfreundliche Website zur Verfügung stellen zu können sowie um Maßnahmen zum Schutz unserer Website vor Cyberrisiken zu ergreifen und zu verhindern, dass von unserer Website Cyberrisiken für Dritte ausgehen.

2. Aktive Nutzung der Website und Vertragsabschluss

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website können Sie unsere Website auch aktiv nutzen, um eines unserer Seminare oder Dienstleistung zu bestellen, sich für eine Veranstaltung anzumelden  oder um mit uns in Kontakt zu treten. Zusätzlich zu der oben dargestellten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei einer rein informatorischen Nutzung verarbeiten wir dann auch weitere personenbezogene Daten von Ihnen, die wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung bzw.  zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage benötigen.

a. Kontaktanfragen

Um Ihre Anfragen an uns, z.B. über das Kontaktformular an unsere Emailadresse, bearbeiten und beantworten zu können, verarbeiten wir die von Ihnen in diesem Zusammenhang mitgeteilten personenbezogenen Daten. Dazu zählen in jedem Fall Ihr Name und Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen, sowie die sonstigen Informationen, die Sie uns im Rahmen Ihrer Mitteilung zusenden.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Beantwortung von Nutzeranfragen auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

 zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht in der sachgerechten Beantwortung von Kontaktanfragen.

b. Vertragsabschluss

Wenn Sie im Rahmen unser Website eine Schulung oder Dienstleistungen bestellen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um die Bestellung entgegenzunehmen, abzuwickeln und Ihnen die bestellten Produkte oder Dienstleistungen bereitstellen zu können. Dabei verarbeiten wir die aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlichen Angaben (Pflichtfelder  bzw. freiwillige Angaben sind  gekennzeichnet):

 E-Mail Adresse

 Anrede

 Vor- und Nachname

 Firma

 Straße, Hausnummer

 Postleitzahl, Ort

 Telefon

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c. Anmeldung zu Veranstaltungen

Wenn Sie sich im Rahmen unserer Website für eine kostenpflichtige oder kostenlose Veranstaltung anmelden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um die Anmeldung entgegenzunehmen. Dabei verarbeiten wir die aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlichen bzw. abgefragten Angaben (Pflichtfelder  bzw. freiwillige Angaben sind  gekennzeichnet):

Angaben zur Firma

 Firma

 Abteilung

 Vor- und Nachname des Buchungskontaktes

 Straße/Postfach

 Postleitzahl

 Ort

• Telefon / Fax

 E-Mail

Angaben zum Teilnehmer:

 Vor- und Nachname

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung der Veranstaltung auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen:

  zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

e. Newsletter und Werbeemails

Datenverarbeitung bei Anmeldung zum E-Mail-Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verarbeiten wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter zuzusenden. Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit durch eine Nachricht an die oben angegebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link in der Werbemail widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Übersendung unseres Newsletters auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

• für den Versand des Newsletters aufgrund Ihrer erteilten Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; und

 für die E-Mail-Werbung in den genannten Fällen zur Wahrung unserer   berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG; unser berechtigtes Interesse besteht in der Direktwerbung für unsere Produkte und Dienstleistungen.

3. Kontaktanfragen, Vertragsabschlüsse und Anmeldung zu Veranstaltungen außerhalb der Website

Wenn Sie uns eine Kontaktanfrage stellen, mit uns einen Vertrag abschließen oder sich zu einer kostenfreien oder kostenpflichtigen Veranstaltung anmelden und diese nicht über unsere Webseite, sondern andere Kommunikationswege (bspw. E-Mail, Telefon, persönlich) erfolgen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns u.a. im Rahmen des Vertragsschlusses bzw. der Anmeldung zur Verfügung stellen und die zum Vertragsschluss und zur Bereitstellung unserer Produkte oder Dienstleistungen erforderlich sind, zur Begründung, Durchführung und ggf. Beendigung unserer Verträge/Veranstaltungen mit Ihnen, wie nachfolgend dargestellt.  

a. Kontaktanfragen

Um Ihre Anfragen an uns, z.B. über Telefon, per Post oder an unsere Emailadresse, bearbeiten und beantworten zu können, verarbeiten wir die von Ihnen in diesem Zusammenhang mitgeteilten personenbezogenen Daten von Ihnen. Dazu zählen in jedem Fall Ihr Name und Ihre Adressinformationen, wie E-Mail Adresse, Postadresse, oder eine Faxnummer, um Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen, sowie die sonstigen Informationen, die Sie uns im Rahmen Ihrer Mitteilung zusenden.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Beantwortung von Nutzeranfragen auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

 zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht in der sachgerechten Beantwortung von Kontaktanfragen.

b. Vertragsabschluss

Wenn Sie u.a. per Telefon, E-Mail oder persönlich eines unserer kostenpflichtigen oder kostenlosen Produkte oder Dienstleistungen bestellen, verarbeiten wir Ihre personenbezogene Daten, um die Bestellung entgegenzunehmen, abzuwickeln und Ihnen die bestellten Produkte oder Dienstleistungen bereitstellen zu können. Dabei verarbeiten wir die aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlichen Angaben (Pflichtfelder  bzw. freiwillige Angaben sind  gekennzeichnet):

 E-Mail Adresse

 Vor- und Nachname

 Firma

 Straße/Postfach

 Postleitzahl, Ort

 Telefon

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

 zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c. Anmeldung zu Veranstaltungen

Wenn Sie sich u.a. per Telefon, E-Mail oder persönlich für eine kostenpflichtige oder kostenlose Veranstaltung anmelden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um die Anmeldung entgegenzunehmen. Dabei verarbeiten wir die übermittelten oder abgefragten personenbezogenen Daten. Hierzu zählen in der Regel die bereits oben aufgeführten Daten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung der Veranstaltung auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen:

 zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Datenverarbeitung während der Vertragsdurchführung

Während der Vertragsdurchführung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie folgt:

a. Leistungserbringung

Soweit dies im Rahmen der Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Leistungserbringung, um z.B. mit Ihnen in Kontakt zu treten, um Termine abzustimmen, Rückfragen zu klären und Serviceleistungen zu erbringen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten bei der zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertrages auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

  zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

b. Zahlung

Zur Zahlungsabwicklung setzen wir Zahlungsdienstleister und Banken ein.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertrages auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen:

  zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem, um sonstige gesetzliche Pflichten, die uns im Zusammenhang mit der Durchführung des Vertrages treffen, zu erfüllen. Hierzu zählen insbesondere handels-, gewerbe- oder steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertrages auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen:

 zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit insbesondere den Handels-, Gewerbe, oder Steuerrechtrechtlichen Vorschriften.

d. Rechtsdurchsetzung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem, um unsere Rechte geltend und unsere rechtlichen Ansprüche durchsetzen zu können. Ebenfalls verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um uns gegen rechtliche Ansprüche verteidigen zu können. Schließlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Abwehr oder Verfolgung von Straftaten erforderlich ist.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Rechtsdurchsetzung:

  zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, soweit wir rechtliche Ansprüche geltend machen oder uns bei rechtlichen Streitigkeiten verteidigen oder wir Straftaten verhindern oder aufklären.

III. Kategorien von Empfängern

Zunächst erhalten nur unsere Mitarbeiter Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten. Zudem teilen wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist, anderen Empfängern mit, die für uns Dienstleistungen im Zusammenhang mit unserer Website erbringen. Wir beschränken die Weitergabe Ihrer personenbezogener Daten dabei auf das Notwendige, insbesondere um Ihre Bestellung abwickeln zu können. Teilweise erhalten unsere Dienstleister Ihre personenbezogenen Daten und sind dann bei dem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten streng an unsere Weisungen gebunden.

Nachfolgend nennen wir Ihnen die Kategorien der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten:

 Ggf. Zahlungsdienstleister und Banken, bei der Abwicklung der Zahlung,

 IT-Dienstleister bei der Administration und dem Hosting unserer Website

 Inkassounternehmen und Rechtsberater bei der Geltendmachung unserer Ansprüche.

IV. Dauer der Speicherung

1. Informatorische Nutzung der Website

Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Website speichern wir Ihre personenbezogen Daten auf unseren Servern für die Dauer des Besuchs unserer Website. Nachdem Sie unsere Website verlassen haben, werden Ihre personenbezogen Daten unverzüglich gelöscht. Serverlogfiles speichern wir jedoch für die Dauer von 1 Monat.

Von uns installierte Cookies werden in der Regel ebenfalls nach dem Verlassen unserer Website gelöscht. Dies gilt jedoch nicht für die Log In Cookies. Diese bleiben für die Dauer von 24 Stunden gespeichert.

2. Aktive Nutzung der Website sowie Kontaktanfragen, Vertragsabschlüsse und Anmeldung zu Veranstaltungen außerhalb der Website

Bei einer aktiven Nutzung unser Website sowie bei Kontaktanfragen, Vertragsabschlüssen und Anmeldung zu Veranstaltungen außerhalb der Website speichern wir Ihre personenbezogenen Daten zunächst für die Dauer der Beantwortung Ihrer Anfrage. Kommt es zu einer Geschäftsbeziehung und oder einem Vertragsabschluss speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung bzw. für die Dauer des Vertragsverhältnisses. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.

Zusätzlich speichern wir Ihre personenbezogenen Daten sodann bis zum Eintritt der Verjährung etwaiger rechtlicher Ansprüche aus der Beziehung mit Ihnen, um sie gegebenenfalls als Beweismittel einzusetzen. Die Verjährungsfrist beträgt in der Regel zwischen 12 und 36 Monaten, kann aber auch bis zu 30 Jahre betragen.

Mit Eintritt der Verjährung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht, zum Beispiel aus dem Handelsgesetzbuch (§§ 238, 257 Abs. 4 HGB) oder aus der Abgabenordnung (§ 147 Abs. 3, 4 AO) vor. Diese Aufbewahrungspflichten können zwei bis zehn Jahre betragen.

V. Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen stehen unter den gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte als betroffene Person zu, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

Auskunftsrecht: Sie sind jederzeit berechtigt, im Rahmen von Art. 15 DSGVO von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten; ist dies der Fall, sind Sie im Rahmen von Art. 15 DSGVO ferner berechtigt, Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie bestimmte weitere Informationen (u.a. Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Kategorien von Empfängern, geplante Speicherdauer, ihre Rechte, die Herkunft der Daten, den Einsatz einer automatisierten Entscheidungsfindung und im Fall des Drittlandtransfer die geeigneten Garantien) und eine Kopie Ihrer Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung: Sie sind berechtigt, nach Art. 16 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind. 

Recht auf Löschung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Das Recht auf Löschung besteht u.a. nicht, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist für (i) die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, (ii) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder (iii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 18 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten einschränken.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Ihnen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übergeben.

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, so dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beenden müssen. Das Widerspruchsrecht besteht nur in den in Art. 21 DSGVO vorgesehen Grenzen. Zudem können unsere Interessen einer Beendigung der Verarbeitung entgegenstehen, so dass wir trotz Ihres Widerspruchs berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 77 DSGVO Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Wir empfehlen Ihnen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

VI. Umfang Ihrer Pflichten zur Bereitstellung von Daten

Grundsätzlich sind Sie nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen. Wenn Sie dies jedoch nicht tun, werden wir Ihnen unsere Website nicht zur Verfügung stellen können, Ihre Anfragen an uns nicht beantworten können und mit Ihnen keinen Vertrag eingehen können. Personenbezogene Daten, die wir nicht zwingend für die oben genannten Verarbeitungszwecke benötigen, sind als freiwillige Angeben gekennzeichnet.

VII. Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling

Wir setzen keine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling (eine automatisierte Analyse Ihrer persönlichen Umstände) ein.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

I. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

II. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Einzelfällen auch, um Direktwerbung zu betreiben. Sofern Sie keine Werbung erhalten möchten, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

it Trainingshaus
Am Brauhaus 8
01099 Dresden
Fax: +49 351 563 4049
E-Mail: info@it-trainingshaus.de

(Stand Mai 2018)